. . .



Info-Bereich

Bild zum Servicecenter


Kontakt

Ausländer- und Personenstandsangelegenheiten

Susanne Müller
Telefon: 0281/207-2725
Telefax: 0281/207-67-4727

Anne Tenbergen
Telefon: 0281/207-2714
Telefax: 0281/207-67-4727

Martin Frenk
Telefon: 0281/207-2724
Telefax: 0281/207-67-4727

Jana Germer
Telefon: 0281/207-2726
Telefax: 0281/207-67-4727

Claudia Dammers
Telefon: 0281/207-2722
Telefax: 0281/207-67-4727

Maria Dünck-Kerst
Telefon: 0281/207-2722
Telefax: 0281/207-67-4727

Oliver Miethke
Telefon: 0281/207-2723
Telefax: 0281/207-67-4727

Janine Elbers
Telefon: 0281/207-3723
Telefax: 0281/207-67-4727

Detlev Sawitzki
Telefon: 0281/207-2715
Telefax: 0281/207-67-4727

Sandy Pietza
Telefon: 0281/207-3715
Telefax: 0281/207-67-4727

Birgit Claeßen
Telefon: 0281/207-3721
Telefax: 0281/207-67 4727

Nicole Stoppacher
Telefon: 0281/207-2721
Telefax: 0281/207-67-4727

Hasret Kezer
Telefon: 0281/207-2719
Telefax: 0281/207-67-4727

Thomas Strauß
Telefon: 0281/207-3719
Telefax: 0281/207-67-4727

Anja Tielkes
Telefon: 0281/207-2721
Telefax: 0281/207-67-4727

Annette Tielkes
Telefon: 0281/207-3721
Telefax: 0281/207-67-4727




Inhalt

Elektronischer Aufenthaltstitel [eAT]

Muster des elektronischen Aufenthaltstitels

Alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union sind zur Einführung des eAT verpflichtet. Ziel ist dabei, die EU-Aufenthaltstitel zu vereinheitlichen, durch Nutzung biometrischer Daten die Bindung zwischen Dokumenteninhaber und Dokument zu erhöhen und vor missbräuchlicher Nutzung zu schützen.

Seit dem 01.09.11 werden bisher übliche Aufenthaltstitel, wie die Aufenthalts- und Niederlassungserlaubnis, die (Dauer-)Aufenthaltskarte, die Daueraufenthaltskarte EU und die Aufenthaltskarte für Angehörige der Schweiz, die derzeit teilweise noch als Klebeetikett ausgestellt werden, durch den eAT ersetzt. Für jeden sog. Drittstaatsangehörigen (auch Kinder) wird dabei ein eigener eAT ausgestellt.

Allerdings behalten die bisherigen Aufenthaltstitel in den Reisepässen und Passersatzpapieren ihre Gültigkeit, und zwar längstens bis zum 31.08.2021. Ein Austausch muss also nicht erfolgen!

Die Kreisausländerbehörde Wesel  bleibt auch weiter für die Erteilung und Verlängerung von Aufenthaltstiteln zuständig; eine Titelübertragung in neue Pässe ist allerdings nicht mehr möglich. Vielmehr ist die Beantragung eines eAT notwendig, der aber künftig nicht mehr bei der Kreisverwaltung erstellt wird, sondern von der Bundesdruckerei in Berlin.

Auf einem im eAT-Kartenkörper  integrierten Chip werden neben persönlichen und aufenthaltsrechtlichen  auch biometrische Daten, wie Lichtbild und zwei Fingerabdrücke, gespeichert. Daher ist für alle Drittstaatsangehörigen ab dem 6. Lebensjahr das persönliche Erscheinen bei der Titelbeantragung notwendig. Zur Abholung ist ebenfalls die persönliche Vorsprache, nach vorheriger Terminabsprache, erforderlich.

Downloads

   

© 2008: anatom5 perception marketing