Bewachungspersonal

Als Gewerbetreibender dürfen Sie gemäß § 34a Abs. 1a GewO mit der Durchführung von Bewachungsaufgaben nur solche Personen beschäftigen, die die erforderliche Zuverlässigkeit besitzen und durch eine Bescheinigung der Industrie- und Handelskammer nachweisen können, dass sie über die für die Ausübung des Gewerbes notwendigen rechtlichen und fachlichen Grundlagen unterrichtet wurden und mit ihnen vertraut sind (Unterrichtungsnachweis).

Gemäß § 9 Abs. 2 der Bewachungsverordnung (BewachV) müssen Sie als Gewerbetreibender im Kreis Wesel die Wachpersonen, die Sie beschäftigen möchten, uns als Kreisordnungsbehörde melden und dürfen diese erst nach erfolgter Zuverlässigkeitsprüfung mit Bewachungsaufgaben beauftragen.

Den entsprechenden Meldevordruck finden Sie unten stehend unter den Publikationen.

Gebühr

Für die Zuverlässigkeitsüberprüfung im Rahmen der sogenannten „Wächtermeldung“ wird für jede zu überprüfende Person eine Verwaltungsgebühr zwischen 30 und 150 Euro -je nach Aufwand- erhoben.

Rechtliche Grundlagen

§ 34a Gewerbeordnung (GewO)

Downloads

Links