Fahrschule - Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer

Um als Fahrlehrerin oder Fahrlehrer zu arbeiten, benötigen Sie eine „Fahrlehrererlaubnis“. Eine „Fahrschulerlaubnis“ brauchen Sie nur dann, wenn Sie eine Fahrschule als selbstständiges Unternehmen führen möchten.

Wenn Sei Fahrlehrerin oder Fahrlehrer werden möchten, müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • mindestens 22 Jahre alt sein
  • geistig, körperlich und fachlich geeignet sein und es dürfen keine Tatsachen vorliegen, die Sie für den Fahrlehrerberuf als unzuverlässig erscheinen lassen
  • mindestens eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Lehrberuf nach abgeschlossener Hauptschulbildung oder eine mindestens gleichwertige Vorbildung besitzen
  • die Fahrerlaubnis der Klassen A, BE und CE und, sofern die Fahrlehrerlaubnis für die Klasse DE erteilt werden soll, die Fahrerlaubnis der Klasse DE besitzen; eine Fahrerlaubnis auf Probe reicht nicht aus
  • über eine ausreichende Fahrpraxis auf Kraftfahrzeugen der Klasse verfügen, für die die Fahrlehrerlaubnis erteilt werden soll
  • innerhalb der letzten drei Jahre zur Fahrlehrerin bzw. zum Fahrlehrer ausgebildet worden sein und
  • die fachliche Eignung in einer Prüfung nach § 4 Gesetz über das Fahrlehrerwesen (FahrlG) nachgewiesen haben.

Die Fahrlehrerlaubnis für die Klasse BE ist Grundvoraussetzung zum Erwerb der Fahrlehrerlaubnis für andere Klassen. Die Fahrlehrerprüfung ist beim zuständigen Prüfungsausschuss in Köln abzulegen. Ihren Antrag auf Zulassung zur Prüfung müssen Sie hier bei der Straßenverkehrsbehörde des Kreises Wesel stellen. Eine persönliche Vorsprache wird empfohlen.

benötigte Unterlagen

  • Formloser Antrag mit Angabe der gewünschten Fahrlehrererlaubnisklasse
  • Geburtsurkunde oder gültiger Personalausweis
  • Lebenslauf
  • Gutachten einer Medizinisch Psychologischen Untersuchung (MPU) über die körperliche und geistige Eignung
  • Persönliche Vorlage Ihres Führerscheins oder Übersendung einer amtlich beglaubigten Fotokopie Ihres Führerscheins
  • Unterlagen, die Ihre Fahrpraxis belegen (z.B. Arbeitsbescheinigung, Fahrtennachweisheft, Zeugnisse, Bestätigung der Zulassungsstelle bei eigenem Fahrzeug, Versicherungsnachweis bei eigenem Fahrzeug, eidesstattliche Versicherung zur Fahrpraxis)
  • Nachweise über Ihre Vorbildung (Schul- und Berufsschulzeugnisse)
  • Bescheinigung einer amtlich anerkannten Fahrlehrerausbildungsstätte über die Teilnahme an einem Lehrgang
  • Führungszeugnis der Belegart O. Die Beantragung des Führungszeugnisses ist nur beim Einwohnermeldeamt Ihrer Kommune möglich.
  • Auszug aus dem Verkehrszentralregister Flensburg

 

Alle oben genannten erforderlichen Dokumente oder Identitätsnachweise müssen - wenn nicht ausdrücklich anders angegeben - aktuell noch gültig sein und stets im Original oder als formal beglaubigte Kopie vorgelegt werden.

Gebühr

  • 85,00 Euro für die befristete Fahrlehrerlaubnis
  • 40,90 Euro für die unbefristete Fahrlehrerlaubnis

 

Bitte helfen Sie uns, den Verwaltungsaufwand gering zu halten und zahlen Sie Ihre Gebühren vorzugsweise mit EC-Karte und PIN-Nummer ein. Barzahlung ist jedoch weiterhin möglich.

Hinweis

  • Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, werden Sie zur Prüfung bei dem für Sie zuständigen Prüfungsausschuss bei der jeweiligen Bezirksregierung zugelassen. Von dort erhalten Sie dann Ihren Prüfungstermin. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie zunächst eine befristete Fahrlehrererlaubnis.
  • Es schließt sich eine viereinhalb monatige Ausbildung in einer Ausbildungsfahrschule, die mit einer weiteren Prüfung endet. Wenn Sie auch diese Prüfung bestanden haben, erhalten Sie die unbefristete Fahrlehrererlaubnis.

Kontakt

Kreilkamp, Dieter
Telefon: 0281 207-2167
Büro: Wesel, Reeser Landstraße 31, Zimmer 167
Topolinski, Ingrid
Telefon: 0281 207-3163
Büro: Wesel, Reeser Landstraße 31, Zimmer 163
Nilsson, Stephan
Telefon: 0281 207-3167
Büro: Wesel, Reeser Landstraße 31, Zimmer 167
Bandur, Wolfgang
Telefon: 0281 207-2172
Büro: Wesel, Reeser Landstraße 31, Zimmer 172

Downloads