Nachweise des Katasterzahlenwerkes

Unter dem Begriff Katasterzahlenwerk verbergen sich alle Informationen, die seit der Urvermessung (ab 1816) über die Eigentumsverhältnisse, Grundstücke und Grenzen archiviert worden sind.

Den Hauptbestandteil bilden die Informationen zur Festlegung der Eigentumsgrenzen aller Grundstücke. Diese sind in einem Rissarchiv mit ca. 340.000 Fortführungsrissen, Neuvermessungsrissen, Feldbüchern und Urrissen gespeichert.
Das Rissarchiv wird durch zusätzliche Informationen wie Aufnahmeelemente der Polarvermessungen und die in der Punktdatei abgelegten Koordinaten der Vermessungspunkte ergänzt.

Anhand dieser Unterlagen wird sichergestellt, dass eine einmal festgestellte Grundstücksgrenze, auch bei Fehlen der Abmarkungen, jederzeit wieder lagerichtig in die Örtlichkeit übertragen werden kann.

Wegen der Wichtigkeit der Informationen, die das Katasterzahlenwerk beinhaltet und um jeglichen Missbrauch auszuschließen, steht das Katasterzahlenwerk nur berechtigten Personen zur Verfügung.
Das sind in erster Linie die Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure, die im Auftrag ihrer Kunden entsprechende Vermessungen.

Eigentümer und sonstige Berechtigte können Einsicht in die Unterlagen des Katasterzahlenwerkes nehmen und unter bestimmten Bedingungen Auszüge, ihr Eigentum betreffend, daraus erhalten.

Gebühr

Auszüge je nach Art, Umfang, Farbe, Qualität des Ausdrucks usw.

  • Je angefangene 20 Seiten eines Dokumentes aus den Liegenschaftskatasterakten bis einschließlich DIN A3                                                                                                 15,00 Euro         
  • Je angefangene 20 Seiten eines Dokumentes aus den Liegenschaftskatasterakten größer als DIN A3                                                                                                             30,00 Euro
  • Mehrausfertigungen  bis DIN A3 je ausgefertigte Seite                1,00 Euro
  • Mehrausfertigungen DIN A2 je ausgefertigte Seite                      3,00 Euro
  • Mehrausfertigungen ab DIN A1 je ausgefertigte Seite                10,00 Euro

Hinweis

  • Das Katasterzahlenwerk steht nur bestimmten Personen zur Verfügung. Das sind z.B. öffentlich bestellte Vermessungsingenieure, die im Auftrag ihrer Kunden entsprechende Vermessungen durchführen und sich der Auszüge aus dem Katasterzahlenwerk bedienen.
  • Eigentümer und sonstige Berechtigte können Einsicht in die Unterlagen des Katasterzahlenwerkes nehmen und unter bestimmten Bedingungen Auszüge, ihr Eigentum betreffend, daraus erhalten.
  • Bei umfangreichen oder schwierigen Recherchen sollte vorab ein Termin vereinbart werden.

Kontakt

Orthaus, Karin
Telefon: 0281 207-2401
Büro: Wesel, Reeser Landstraße 31, Zimmer 401

Links