Fahrzeug - Saisonkennzeichen

Wenn Sie Ihr Fahrzeug jedes Jahr nur in einem bestimmten Zeitraum einsetzen möchten, z. B. weil ein Motorrad oder ein Cabrio in der Winterzeit nicht genutzt werden soll,  empfiehlt sich das Saisonkennzeichen.

Hierbei bestimmen Sie selbst über die Laufzeit Ihres Versicherungsvertrages die Dauer der Gültigkeit des Kennzeichens. Diese beträgt mindestens zwei, höchstens aber elf Monate. Während dieses Zeitraumes ist das Fahrzeug dann auch in den folgenden Jahren automatisch zugelassen.

benötigte Unterlagen

Bei Wechsel von "normalem" auf Saisonkennzeichen (oder auch umgekehrt)
  • Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung Teil I
  • Fahrzeugbrief / Zulassungsbescheinigung Teil II (Sofern die Kennzeichenkombination beibehalten bleiben kann und kein Halterwechsel stattfindet, reicht bei finanzierten Fahrzeugen eine Bestätigung der Bank -auch per Fax oder Email-,dass keine Bedenken gegen einen Wechsel bestehen. Handelt es sich noch um den ehemaligen Fahrzeugbrief, ist die Übersendung zwingend erforderlich.)
  • elektronische Versicherungsbestätigung (eVB)
  • bisherige Kennzeichenschilder zur Entwertung

Soll das Saisonkennzeichen im Rahmen eines anderen Zulassungsvorganges zugeteilt werden (z. B. Neuzulassung oder Umschreibung), ergeben sich die notwendigen Unterlagen aus diesem Vorgang.

Die oben genannten erforderlichen Dokumente müssen - wenn nicht ausdrücklich anders angegeben - aktuell noch gültig sein und im Original oder als amtlich beglaubigte Kopie (nach §33 Verwaltungsverfahrensgesetz durch siegelführende Körperschaften des öffentlichen Rechts oder durch Notariate) vorgelegt werden. Die Zulassungsbescheinigung(en) und die Kennzeichenschilder müssen ohne Ausnahme im Original vorliegen.

 

Gebühr

  • 26,80 Euro bei Wechsel der Kennzeichenart (von einem "normalen" Kennzeichen zum Saisonkennzeichen oder ggf. auch wieder zurück)

Soll das Saisonkennzeichen im Rahmen eines anderen Zulassungsvorganges zugeteilt werden (z. B. Neuzulassung oder Umschreibung), ergeben sich die Gebühren aus diesem Vorgang.

Bitte helfen Sie uns, den Verwaltungsaufwand gering zu halten und zahlen Sie Ihre Gebühren vorzugsweise mit EC-Karte und PIN-Nummer ein. Barzahlung ist jedoch weiterhin möglich.

Zusätzlich fallen Kosten für die Kennzeichenschilder an. Kennzeichen bekommen Sie bei den ortsansässigen Schilderherstellern oder im Internet. Je nach Prägestelle können die Kosten variieren.

Hinweis

Außerhalb des Saisonzeitraumes gilt das Fahrzeug als nicht zugelassen, darf also während dieser Zeit nicht am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen und auch nicht im öffentlichen Verkehrsraum abgestellt werden. Ansonsten gelten grundsätzlich dieselben Vorschriften, wie sie auch für normale Kennzeichen anzuwenden sind.

Bei Antragstellung kann der Beginn des Saisonzeitraumes sowohl in der Zukunft als auch in der Vergangenheit liegen.

Die Kombination eines Saisonkennzeichens mit einem H-Kennzeichen (für historische Fahrzeuge), einem roten Oldtimer-Kennzeichen oder einem Wechselkennzeichen ist nicht möglich.

Kontakt

36 Koordinationsgruppe Dienstleistungszentrum Moers DLZ
Telefon: 02841 202 1234
Büro: Moers, Mühlenstr. 15
36 Koordinationsgruppe Zulassungs- und Führerscheinservice Wesel
Telefon: 0281 207 4455
Büro: Wesel, Reeser Landstraße 31

Links