Teilungsgenehmigung

Für die Teilung eines bebauten Grundstückes und die Fortschreibung im Grundbuch benötigen Sie eine bauordnungsrechtliche Teilungsgenehmigung (§ 8 Bauordnung NRW). Die Teilung darf nur versagt werden, wenn durch die Teilung Verhältnisse geschaffen werden, die den Vorschriften der Bauordnung oder den aufgrund der Bauordnung erlassenen Vorschriften zuwiderlaufen.

Ist eine Teilungsgenehmigung nicht erforderlich wird ein sogenanntes "Negativzeugnis" erteilt. Erst nach Vorliegen der Teilungsgenehmigung oder des Negativzeugnisses kann die Umschreibung im Liegenschaftskataster und im Grundbuch erfolgen.

benötigte Unterlagen

  • Teilungsantrag

Gebühr

  • mindestens 50,00 Euro
  • Baulasten, Abweichungen und andere Tatbestände werden gesondert berechnet.

 

Kontakt

Joormann, Wolfgang
Hünxe, Schermbeck
Telefon: 0281 207-2616
Büro: Wesel, Reeser Landstraße 31, Zimmer 616
Scheuer, Daniela
Telefon: 0281 207-3616
Büro: Wesel, Reeser Landstraße 31, Zimmer 616

Downloads