Zahnärztliche Gutachten

Erstellung von zahnärztlichen Gutachten zur Feststellung der Notwendigkeit einer zahnmedizinischen Behandlung.

Gesetzliche Grundlage:

  • Paragraph 1, 2, 4 des Asylbewerberleistungsgesetzes (AsylblG)
  • Beihilfeverordnung (BVO)

benötigte Unterlagen

  • eventuell vorhandene zahnärztliche Gebissmodelle und Röntgenaufnahmen

Gebühr

Die Gebühren können nicht pauschal genannt werden. Sie richten sich u. a. danach, ob eine Beurteilung der Notwendigkeit einer Maßnahme nach Aktenlage erfolgen kann oder dazu eine Untersuchung notwendig ist. Des Weiteren wird die Gebühr in Abhängigkeit vom individuellen zeitlichen zahnärztlichen Aufwand beeinflusst.

Hinweis

Eine Begutachtung erfolgt nach schriftlicher Beauftragung durch den Auftraggeber. Dies können sein:

  • Beihilfestellen
  • Beihilfeberechtigte Personen
  • Sozialämter
  • Sonstige öffentliche Kostenträger für Heilbehandlungen

Die zu begutachtende Person erhält vom Fachdienst Gesundheitswesen unaufgefordert eine schriftliche Terminvereinbarung.

Nach Untersuchung wird die Stellungnahme dem Auftraggeber übersendet. Das Ergebnis der Untersuchung erhält nicht der Patient.

 

Auftraggeber ist nie der Patient selbst! Sollten Sie z. B. mit Ihrem Zahnersatz unzufrieden sein und können sich darüber mit Ihrem Hauszahnarzt nicht einigen, sollten Sie sich an Ihre Krankenkasse wenden.

Kontakt

Dr. Schwan, Annette
Sonsbeck, Alpen, Moers, Neukirchen-Vluyn, Kamp-Lintfort, Rheinberg, Xanten
Telefon: 02841 202-1131
Büro: Moers, Mühlenstr. 9-11, Zimmer 131
Dr. Heesen, Rolf
Wesel, Dinslaken, Voerde, Hamminkeln, Schermbeck, Hünxe. -Kieferorthopädische Gutachten für das gesamte Kreisgebiet.-
Telefon: 0281 207-7608
Büro: Wesel, Jülicher Straße 6, Zimmer 207