Gleichstellung

Gleichstellungssymbol

 

Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin (Grundgesetz Artikel 3 Absatz 2).

Trotz rechtlicher Gleichstellung von Frauen und Männern sieht die gesellschaftliche Wirklichkeit heute noch immer ganz anders aus. Frauen sind nach wie vor in vielen Bereichen benachteiligt, sie sind faktisch immer noch nicht gleichgestellt.

 

Gleichstellung will erreichen, dass

  • geeignete Rahmenbedingungen für die Gleichstellung von Frauen und Männern geschaffen werden,
  • Frauen und Männer bereit sind, gemeinsam Beruf und Familie zu vereinbaren,
  • Frauen und Mädchen keine Gewalt fürchten müssen,
  • Frauen und Mädchen nicht mehr benachteiligt werden,
  • Frauen und Männer diesen Weg mit mir gemeinsam gehen.

Gleichstellung ist für Sie da, wenn Sie

  • sich beruflich oder gesellschaftlich benachteiligt fühlen,
  • Unterstützung oder Rat brauchen,
  • Informationen und Auskünfte zu familiären oder beruflichen Themen suchen,
  • Vorschläge und Anregungen zur Verbesserung der Gleichstellung von Frauen und Männern haben.

Aktuelles

Zukunftstag am 22. April 2021 - GirlsDay und BoysDay im Kreis Wesel

Ein Raunen geht durch die Schulen im Kreis Wesel. Das bedeutungsvolle Thema lautet: Berufsorientierung.
Die Berufswahl ist für Mädchen und Jungen ein entscheidender Wegweiser. Hier heißt es Augen auf! Die Berufswahl wirkt sich auf mehrere Jahrzehnte des Lebens aus.
Frauen und Männer folgen bei der Berufswahl häufig immer noch traditionellen Rollenmustern. Traditionen zu pflegen ist gut und richtig, aber für die Berufswahl von Mädchen und Jungen nicht mehr zeitgemäß. Viele Faktoren gilt es bei der Wahl der Ausbildung zu berücksichtigen. Entscheidend sind unter anderem die eigenen Stärken und Schwächen, aber auch eine Portion Mut und Selbstvertrauen.
„Lebe deine Träume" heißt es in einem bekannten Zitat. Wer seinen Traum zum Beruf macht, hat die Nase vorne.
Aufgrund der Corona-Situation ist die Gestaltung eines Thementages für Girls und Boys in Präsenz nicht möglich. Deshalb haben die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Wesel Videos gedreht, in den Frauen und ein Mann von ihren „Un-Typischen" Berufen berichten.
Ob Feuerwehrfrau oder Sozialpädagoge, Tischlerin oder Notfallassistentin (und weitere spannende Berufe), hier wird deutlich, dass die Verfallsdaten von Frauen- oder Männerdomänen abgelaufen sind.

OUT - Das Verfallsdatum von „Typisch Frau" und „Typisch Mann" ist abgelaufen! | Hansestadt Wesel am Rhein

 

Kontakt

Krasenbrink, Silke
Kommissarische stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte - Telefon 0281 207-2143
Telefon: 0281 207-2143
Büro: Wesel, Reeser Landstraße 31, Zimmer 119

Downloads

Links