30.03.2020: Abstrichzentren im Kreis Wesel wieder in Betrieb

Am Montag, 30. März 2020, haben die beiden Abstrichzentren in Moers und Dinslaken ihren Betrieb wiederaufgenommen. In Dinslaken wurden am Montag in der Zeit von 9 bis 12 Uhr 75 Abstriche vorgenommen, die nun zuverlässig durch ein Labor untersucht werden. In Moers wurden zwischen 10 und 16 Uhr 50 Abstriche genommen, der Betrieb läuft dort täglich bis 20 Uhr.

Der Andrang hielt sich, anders als aufgrund der Pause in der letzten Woche erwartet, in Grenzen. Aufgrund nicht sicher gestellter Laborkapazitäten zur Auswertung der in den Zentren genommenen Abstriche, musste deren Betrieb in der vergangenen Woche kurzfristig eingestellt werden.

Inzwischen sind alle niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte im Kreis Wesel darüber informiert worden, dass sie auf der Basis von Musterüberweisungen Patienten mit Symptomen an die beiden Abstrichzentren überweisen können. Der Betrieb der beiden stationären Zentren wird nun laufend fortgesetzt und wahrscheinlich in der kommenden Woche auch wieder durch ein mobiles Abstrichzentrum für den ländlichen Raum ergänzt werden. Hierzu wird der Kreis Wesel dann gesondert über eine Pressemitteilung informieren.

Die Ergebnisse der Laboruntersuchungen werden den überweisenden Hausärzten übersandt und können dort abgefragt werden. Positive Testergebnisse werden unmittelbar auch dem Fachdienst Gesundheitswesen übermittelt. Dieser nimmt dann Kontakt zu den positiv Getesteten auf.