03.12.2019: „Berufstätig sein!“ Wegweiser für Menschen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung

Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember hält das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Probleme von Menschen mit Behinderung wach und fördert den Einsatz für ihre Würde, Rechte und ihr Wohlergehen. Anlässlich dieses Tags stellte der Kreis Wesel den Wegweiser „Berufstätig sein!“ vor. Der Wegweiser richtet sich an Menschen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung, die Hilfen beim beruflichen Einstieg und am Arbeitsplatz benötigen.

„Wir engagieren uns, damit Menschen mit Behinderungen berufstätig sein können und es auch bleiben“, so Erika Morsch von der Fürsorgestelle des Kreises Wesel. Monika Seibel, Fachstelle Frau und Beruf, fügt hinzu: „Die Ausgangslage in Bewerbungsverfahren ist für Menschen mit Behinderung oft schwieriger. Die Beratungsstellen im Wegweiser unterstützen, um die eigene Erwerbstätigkeit zu verwirklichen.“

Unter dem Motto „Die Stärken sehen und nicht die Schwächen“ bietet die Publikation die Kontaktdaten aller relevanten Stellen im Kreis Wesel, die Beratungsangebote für Menschen mit Behinderung bieten. Auch Betriebe, die behinderte Menschen beschäftigen oder einstellen möchten, finden hier die richtigen Kontaktstellen. Aufgelistet sind Kontaktdaten der kommunalen Fürsorge- bzw. Fachstellen, Integrationsfachdienste, Fachstellen zur beruflichen Orientierung sowie überregionale Beratungsstellen und Netzwerke.

Der Wegweiser ist in den nächsten Tagen unter anderem im Kreishaus Wesel sowie bei den Fürsorgestellen und Behindertenbeauftragten der kreisangehörigen Städten und Gemeinden erhältlich. Unter www.kreis-wesel.de ist der Wegweiser ab sofort als Download zu finden.

Weitere Informationen geben Erika Morsch unter 0281/207-2348 oder per E-Mail an erika.morsch@kreis-wesel.de und Monika Seibel unter 0281/207-2201 oder per E-Mail an monika.seibel@kreis-wesel.de.