09.05.2018: Breitbandfördergebiete im Kreis Wesel erhalten Landesmittel von über 12,6 Millionen Euro

Im Wirtschaftsministerium in Düsseldorf nahmen stellvertretend für die beiden Projektgebiete Wesel, Voerde und Dinslaken sowie Alpen, Sonsbeck und Xanten die Bürgermeister Dirk Haarmann (Voerde), Thomas Ahls (Alpen) und Heiko Schmidt (Sonsbeck) aus der Hand von Minister Dr. Andreas Pinkwart die vorläufigen Bewilligungsbescheide des Landes Nordrhein-Westfalen in Höhe von über 12,6 Mio. € entgegen. Der Kreis Wesel hat für diese beiden Projektgebiete das Antrags- und Projektmanagement übernommen. Die vorläufige Gesamtförderung mit Bundes- und Landesmitteln für die Fördergebiete beläuft sich nun auf rund 28 Mio. €. Hinzu kommen knapp 2,8 Mio. € Eigenmittel der Städte und Gemeinden Wesel, Dinslaken, Xanten, Alpen und Sonsbeck. Da sich die Stadt Voerde in der Haushaltssicherung befindet, übernimmt hier das Land den Eigenanteil.

Landrat Dr. Ansgar Müller zeigte sich hocherfreut, dass die Kofinanzierungsmittel des Landes bewilligt wurden. „Damit kommen wir der flächendeckenden Breitbandversorgung im Kreis ein Stück näher und werden Ortslagen in Randbereichen sowie vor allem etliche Schulen mit zukunftsfähigen Breitbandanbindungen versorgen können“, so Dr. Müller. Gemeinsam mit den zwei weiteren Projektgebieten, die wir4-Region und die Gemeinden Hamminkeln, Hünxe und Schermbeck betreiben jeweils eigenständig Antragsverfahren, ist der Kreis Wesel auf dem Weg zur „Gigabitgesellschaft für alle“.

„Wir gehen davon aus, dass bei Vorliegen entsprechender Angebote und erfolgreicher Verhandlungen die Aufträge für den flächendeckenden Breitbandausbau bis zum Jahresende erteilt werden können. Mit den Baumaßnahmen könnte dann im Frühjahr 2019 begonnen werden“, erklärte Michael Düchting, Leiter der für die Breitbandförderung beim Kreis Wesel zuständigen EntwicklungsAgentur Wirtschaft.

 

Michael Düchting, Breitbandbeauftragter des Kreises Wesel; Landrat Dr. Ansgar Müller; Karl Hofmann, Breitbandkoordinator des Kreises Wesel

Foto (v.l.n.r): Michael Düchting, Breitbandbeauftragter des Kreises Wesel; Landrat Dr. Ansgar Müller; Karl Hofmann, Breitbandkoordinator des Kreises Wesel