24.02.2016: Der 29. Februar ist Equal Care Day!

Der 29. Februar ist Equal Care Day!

Männer brauchen vier Jahre, um sogenannte „Care-Arbeit“, wie Kinderbetreuung, Alten- und Krankenpflege, zu leisten, die Frauen in einem Jahr erledigen. Dieses Jahr ist daher der Equal Care Day fällig. Die neue Initiative wird am Montag, 29. Februar, ausgerufen.

Die mangelnde Wertschätzung von Fürsorgearbeit steht hier im Focus. Es soll auf den geringen Stellenwert aufmerksam gemacht werden, den das Sich-Kümmern um Kinder, das Pflegen von Kranken, Alten und Behinderten in unserer Gesellschaft hat. Die Initiative will aber auch für die unfaire Verteilung dieser Arbeit Bewusstsein schaffen, denn: 80 % der „Care-Arbeit“ wird von Frauen geleistet – im professionellen Bereich und mehr noch im Privaten.

„Der 29. Februar ist für so einen Tag prädestiniert, weil es ihn ja nur alle vier Jahre gibt – nämlich in den Schaltjahren“, so Monika Seibel, Fachstelle Frau und Beruf des Kreises Wesel. „Diese Symbolik trifft den Kern, da es auch auf die im Vergleich zu den klassischen Männerberufen schlechte Entlohnung von Krankenschwestern, Altenpflegerinnen und Erzieherinnen geht“, so Monika Seibel weiter. „Die Ausbildungen sind qualifiziert und die Arbeiten oft psychisch belastend und körperlich sehr anstrengend. Obwohl diese Arbeit für unsere Gesellschaft absolut notwendig ist, ist die Entlohnung dafür mehr schlecht als recht.“

Die Fachstelle Frau und Beruf des Kreises Wesel unterstützt den neuen „Equal Care Day“. Am Montag, 29. Februar, werden unter www.equalcareday.de die Stimmen der Initiative veröffentlicht.