10.04.2017: Großer Andrang bei Info-Veranstaltung zu neuer Landesbauordnung

Über 130 Architekten und Bauingenieure folgten der Einladung der EntwicklungsAgentur Wirtschaft des Kreises Wesel (EAW) am Donnerstag, 6. April.  In Kooperation mit der Architektenkammer NRW bot sie eine Fortbildungsveranstaltung zur Neufassung der Landesbauordnung im Kreishaus an, die Ende des Jahres in Kraft treten wird.

Manfred Müser, Leiter des Fachdienstes Bauordnung und Denkmalschutz der Stadt Voerde und Dozent an verschiedenen Instituten, führte die Zuhörer fachkundig durch die umfangreichen Änderungen, die weitreichende Folgen für künftige Bauvorhaben haben werden. So wird die Pflicht zur Vorlage der bautechnischen Nachweise ebenso verschärft wie die Pflicht zur barrierefreien Zugänglichkeit öffentlicher Gebäude und zur Schaffung barrierefreier Wohnungen. Auch werden ein neues Brandschutzsystem und neue Gebäudeklassen eingeführt.

Zu beachten ist zudem, dass einige Regelungen der neuen Landesbauordnung bereits vor Jahresende in Kraft treten, so dass die Architekten und Ingenieure gut beraten sind, sich schon jetzt mit der neuen Gesetzesregelung auseinanderzusetzen. Wichtig ist auch der Stichtag 1. Oktober, da alle bis dahin eingereichten Bauanträge mit vollständigen Bauvorlagen auf Wunsch des Bauherrn nach den Vorschriften der alten Bauordnung fortzuführen sind und zwar auch, wenn diese Verfahren über den Jahreswechsel hinausgehen.

Die Veranstaltung wurde von der EAW im Rahmen der Zertifizierung als mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung angeboten und war Bestandteil der Veranstaltungsreihe „Themen für Unternehmen“, die seit 15 Jahren erfolgreich läuft. Beim nächsten Termin am Donnerstag, 18. Mai, im Rathaus Schermbeck wird sich alles rund um das Thema Facebook drehen.

 

Großer Andrang beim Info-Abend