13.12.2017: Grußwort von Landrat Dr. Ansgar Müller zum Jahreswechsel

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

das Jahr 2017 neigt sich dem Ende entgegen. Die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr bieten eine Gelegenheit, sich auf sich selbst und seine Umwelt zu besinnen.

Besonders dankbar bin ich für den gesellschaftlichen Zusammenhalt hier im Kreis Wesel. Als Landrat darf ich bei unterschiedlichsten Anlässen engagierte Bürgerinnen und Bürger für ihre Tätigkeiten auszeichnen, ihnen gratulieren und sie in ihrer Arbeit bestärken. Mithilfe des umfangreichen, ehrenamtlichen Engagements im Kreis haben wir einige Hürden überwunden. Ich ziehe eine positive Bilanz für das Jahr 2017.

Die finanzielle Situation des Kreises Wesel hat sich durch den wirtschaftlichen Aufschwung im Kreis verbessert. Die Arbeitslosenquote ist stabil geblieben.

Wir standen 2017 vor großen Herausforderungen. Auch 2018 werden Hürden auf uns zukommen, die zu bewältigen sind. Unsere Gesellschaft wird beispielsweise immer älter. Die Kolleginnen und Kollegen der Kreisverwaltung und im Jobcenter lassen Menschen in schwieriger wirtschaftlicher, sozialer oder gesundheitlicher Lage Unterstützung durch die Gemeinschaft zukommen. Ich bin froh, dass wir eine tragfähige Säule des Sozialwesens unserer Region sind.

Mit der Kreisleitstelle an der Jülicher Straße in Wesel haben wir ein großes Bauprojekt erfolgreich abgeschlossen, auf das ich mit Stolz zurückblicke. Der Neubau war ein wichtiger Schritt, um die Sicherheit der Menschen im Kreis Wesel weiterhin optimal zu gewährleisten und gute Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten zu schaffen.

Weitere wichtige Projekte befinden sich auf einem guten Weg: Mit dem Berufskolleg-Campus Moers, dem größten und bedeutendsten Bauprojekt der Kreisgeschichte, werden wir die Bildungschancen der jungen Menschen verbessern und unseren Kreis im Wettbewerb mit anderen Regionen stärken.

Wir blicken mit den Bundes- und Landtagswahlen auf ein politisch turbulentes Jahr 2017 zurück. 2018 wird sich dies vermutlich fortsetzen. Die Demokratie lebt von Diskussionen und Meinungsverschiedenheiten – nicht nur in Zeiten des Wahlkampfes.

Nun steht aber erst einmal eine ruhigere Zeit vor der Tür.

Ich wünsche Ihnen und allen Menschen, die Ihnen am Herzen liegen, ein besinnliches Weihnachtsfest. Ich hoffe, dass Sie ein wenig Ruhe und Entspannung finden und Kraft schöpfen. Für 2018 wünsche ich Ihnen alles Gute!

 

 

Landrat Unterschrift

 

Dr. Ansgar Müller

Landrat des Kreises Wesel