12.03.2018: Kommunales Integrationszentrum (KI) Kreis Wesel bietet Qualifizierung zum Programm Hocus & Lotus an

Hocus & Lotus richtet sich an Mitarbeitende von Kindertageseinrichtungen, Schulen, Bildungsstätten und Flüchtlingsinitiativen. Das Programm unterstützt kleine Kinder dabei, eine neue Sprache zu erlernen. Zwei Phantasiefiguren, zwei Dinocrocs (eine Mischung aus Dinosaurier und Krokodil) spielen die Hauptrollen, mit denen sich die Kinder sehr gut identifizieren können.

Es geht bei der Methode Hocus & Lotus um:

  • das Erwerben der neuen Sprache in Anlehnung an den kindlichen Spracherwerb. Mit Hilfe von Gestik und Mimik werden Wortbedeutungen anhand einer Spielhandlung erlernt.
  • eine gute Kommunikation durch eine positive Bindung, durch qualifizierte „Magic Teacher“.
  • das So-tun-als-ob man die eigene Sprache nicht mehr beherrscht und nur noch in der zu erlernenden Sprache zu sprechen.

Verschiedene europäische Partner haben die Methode Hocus & Lotus in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch umgesetzt und evaluiert. Das Programm hat sich in Kindertageseinrichtungen, in Grundschulen und im familiären Kontext etabliert und wird europaweit eingesetzt.

Die sprachlichen Fähigkeiten der Kinder werden gestärkt und die Methode erleichtert es ihnen, im Alter von null bis acht Jahren eine neue Sprache zu erlernen. In Deutschland wird das Programm eingesetzt, damit Kinder mit anderen Familiensprachen die deutsche Sprache erlernen, in ihrer Familiensprache gefestigt werden und eine weitere Sprache erlernen können.

Zwei- bis dreimal in der Woche finden die Hocus & Lotus-Treffen in Kindertageseinrichtungen oder Schulen statt. Der „Magic Teacher“ – eine qualifizierte Fachkraft – entführt die Kinder dabei in eine Phantasiewelt. Sie haben Spaß an den gemeinschaftlich erlebten Abenteuern. Hier gilt es, Freundschaften zu schließen, Schwierigkeiten zu überwinden, Streiche zu spielen  und Konflikte zu lösen. Die Bilderbücher, Hör-CDs und DVDs von Hocus & Lotus können sich die Kinder in den Einrichtungen und zu Hause immer wieder ansehen und anhören. Dies vertieft den Lerneffekt.

Das KI Kreis Wesel bietet eine kostenfreie Qualifizierung von Juni bis November 2018 für Erzieher/innen und Lehrer/innen an.

Für Materialien und für die Prüfung wird eine Gebühr erhoben. Die Fortbildungsreihe basiert auf den von der Universität La Sapienza und D.I.T.I. (Rom) entwickelten Fortbildungsmodulen für die Methode „Hocus und Lotus“ (siehe http://www.hocus-lotus.edu).

Zu einer Informationsveranstaltung wird am Donnerstag, 7. Juni 2018, von 14 Uhr bis 16:30 Uhr ins Kreishaus in Wesel, Reeser Landstraße 31, Raum 008 eingeladen.

Interessierte können sich ab jetzt bis zum 30. April 2018 beim KI Kreis Wesel anmelden.

Weitere Informationen zum Programm Hocus & Lotus sowie zu der Qualifizierungsreihe erhalten Interessiertevon Marie-Luise Schmithausen:

Tel.: 0281/207 - 4035 oder - 3403

E-Mail: bildung-und-integration@kreis-wesel.de.

Weitergehende Informationen zur landesweiten Umsetzung des Programms in Nordrheinwestfalen bietet auch die Landesweite Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren (LaKI): www.kommunale-integrationszentren-nrw.de/hocus-und-lotus-1

Hocus und Lotus