24.05.2022: Landrat und Bürgermeister/innen im Austausch zum Thema Krisenmanagement

Um die Vernetzung der kreisangehörigen Kommunen untereinander und mit dem Kreis Wesel im Krisenfall zu verstärken, fand am Samstag, 21. Mai 2022, ein Workshop zum Thema „Krisenmanagement für Hauptverwaltungsbeamte“ im Weseler Kreishaus statt.

Auf Einladung des Kreises Wesel besprachen die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Städte und Gemeinden, Vertreter der Kreispolizeibehörde sowie Vertreter des Kreises Wesel die Aufgaben- und Rollenverteilung sowie Zuständigkeiten bei möglichen Szenarien.

Hanns Roesberg vom Institut für Gefahrenabwehr sprach in seinem Vortrag über die verschiedenen Aufgaben der Verwaltungen im Krisenfall, unterhalb der Schwelle einer Großeinsatzlage als auch bei deren Eintritt. Das Krisenmanagement als Bestandteil der Gefahrenabwehr sowie die Schnittstellen und Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure standen ebenfalls auf der Tagesordnung. Teil des Workshops war außerdem der rege Austausch der Verantwortlichen und eine Betrachtung von aktuellen Beispielen wie Sturm- und Unwetterereignissen.

Landrat Ingo Brohl: „Im Krisenfall kommt es besonders auf eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen den Verantwortlichen an. Durch den Workshop haben wir bereits bestehende Strukturen erneut überprüft und die interkommunale Zusammenarbeit weiter verstärkt. Man kann nicht auf jedes Ereignis im Detail vorbereitet sein, dennoch ist eine gute Vorbereitung Kern von erfolgreichem Krisenmanagement.“

 

Landrat Ingo Brohl, die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Städte und Gemeinden, Vertreter der Kreispolizeibehörde sowie Vertreter des Kreises Wesel haben gemeinsam am Workshop "Krisenmanagement für Hauptverwaltungsbeamte" vom Insitut für Gefahrenabwehr teilgenommen