05.12.2019: Pünktlich zu Nikolaus: Das Jahrbuch 2020 des Kreises Wesel ist da

Am Donnerstag, 5. Dezember 2019, stellte Landrat Dr. Ansgar Müller gemeinsam mit der Leiterin des Kreisarchivs, Brigitte Weiler, und Jutta Nagels, Leiterin des Mercator Verlags, die 41. Ausgabe des Kreis Wesel Jahrbuchs im Kreishaus vor.

Insgesamt haben 30 Autorinnen und Autoren für das aktuelle Jahrbuch Themen aus den Bereichen Geschichte, Erzählungen, Natur und Umwelt, Volkskunde, Kunst und Kultur recherchiert und darüber interessante Artikel erstellt. 

„Ich bin immer wieder positiv überrascht, wie vielseitig, interessant und vor allem professionell der Inhalt unserer Jahrbücher für den Kreis Wesel ausfällt,“ so Landrat Dr. Ansgar Müller. „Der Dank hierfür gilt den Autorinnen und Autoren sowie Brigitte Weiler und dem Team des Kreisarchivs, das die Erstellung des Jahrbuchs redaktionell betreut.“ Leserinnen und Leser des Jahrbuchs 2020 erwarten neben der „Rückkehr des Wolfes“ unter anderem „Kindheitserinnerungen aus Dinslaken-Hiesfeld“ und die „Geschichte des Barackenlagers Rotbachtal“.  Auf dem Titel sind in diesem Jahr ein Gemälde von Schloss Bloemersheim und die Gründungsurkunde des Stiftes Wassenberg aus dem Jahr 1118 zu sehen, in dem Götterswickerhamm zum ersten Mal erwähnt wird.

Das Jahrbuch ist zum Preis von 14,90 Euro in allen örtlichen Buchhandlungen oder über den Mercator-Verlag (ISBN 978-3-946895-28-2) erhältlich. Es erscheint in einer Auflage von 3.800 Exemplaren.

Landrat Dr. Ansgar Müller (mi.) stellte gemeinsam mit der Leiterin des Kreisarchivs Brigitte Weiler (l.) und Leiterin des Mercator Verlags Jutta Nagels (r.) das Jahrbuch 2020 vor.