10.09.2020: Studenten/innen (m/w/d) als Fallermittler/innen (m/w/d)

Der Kreis Wesel am Niederrhein ist eine moderne Dienstleistungsverwaltung und einer der großen Arbeitgeber in der Region mit ca. 1.500 Mitarbeitenden.

Der Fachdienst Gesundheitswesen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt an den Standorten Wesel und Moers befristet in Vollzeit oder in Teilzeit

Studenten/innen (m/w/d) als Fallermittler/innen (m/w/d)

Ihre Aufgaben

Die Corona-Krise erfordert die Umsetzung umsichtiger und zielgerichteter Maßnahmen. Dazu gehören auch die Überlegungen, wie mit ggf. ansteigenden Infektionszahlen umgegangen werden muss.

Auch jetzt bereits sind Fallermittler und Fallermittlerinnen im Fachdienst Gesundheitswesen im Einsatz, um COVID-19-Patienten/-innen zu möglichen Kontaktpersonen zu befragen, diese Kontaktpersonen zu kontaktieren und in eine mögliche Maßnahmeplanung einzuordnen sowie diese Kontakte in einer entsprechenden Software zu dokumentieren.

Eine Bildschirmarbeitsplatztauglichkeit wird vorausgesetzt.

Ihr Profil

Zwingende Voraussetzungen:

  • Laufendes Studium eines naturwissenschaftlichen, medizinischen, sozialen, psychologischen Studiengangs

Wünschenswerte Voraussetzungen:

  • Kommunikations-, Entscheidungs- und Durchsetzungsfähigkeit
  • Team- und Kooperationsfähigkeit
  • gute EDV-Kenntnisse

Konditionen:

  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 3 TVöD
  • angenehme kollegiale Arbeitsbedingungen in einem interdisziplinären Team

Kontakt und Information:

Genaue Informationen zum konkreten Aufgabengebiet erhalten Sie von Herrn Torsten Bockting (0281/207-7512) oder Frau Astrid Kesch (02841/202-1118) oder per E-Mail bewerbungen@kreis-wesel.de

www.kreis-wesel.de

wenn Sie mehr über den Kreis Wesel erfahren möchten.

Zum Bewerbungsverfahren

Das Auswahlverfahren erfolgt auf Basis eines persönlichen Gespräches in Anlehnung an die Anforderungen der Aufgabenstellung.

Die Kreisverwaltung Wesel verfolgt konsequent das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Berücksichtigung der Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes NRW (LGG).

Bewerbungen schwerbehinderter bzw. gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des Sozialgesetzbuches IX (SGB IX) sind erwünscht.

Eingangsbestätigungen und Absagen erfolgen im Regelfall nur per E-Mail. Bitte verwenden Sie keine Umschlagmappen, Klarsichthüllen oder Ähnliches. Bewerbungsunterlagen können nur gegen Beilage eines frankierten Rückumschlages zurückgesandt werden.

Haben Sie Interesse?

Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 01.10.2020 über unser Onlineformular.