05.02.2021: Vergünstigte Fahrten zum Impfzentrum in Wesel

Rechtzeitig zum Start der Impfungen im Weseler Impfzentrum bieten die Taxiunternehmen im Kreis Wesel vergünstigte Fahrten zum Impfzentrum an.

Nach Ankündigung der Fachvereinigung Personenverkehr Nordrhein – Taxi-Mietwagen e. V. –, die als Dachverband der Taxi- und Mietwagenunternehmen fungiert, werden die Taxiunternehmen im Kreis Wesel für Fahrten zum und vom Impfzentrum einen um 10 % ermäßigten Fahrpreis (Sondertarif) anbieten. Die Wartezeiten der Fahrzeuge am Impfzentrum werden dabei nicht mitberechnet.

Fahrgäste müssen gegenüber der Fahrerin bzw. dem Fahrer lediglich angeben, dass sie eine Fahrt zum Impfzentrum in der Weseler Niederrheinhalle wünschen. Abgerechnet wird am Ende ein Fahrpreis, der 10 % unter dem auf dem Taxameter angezeigten Preis liegt (also beispielsweise 18 Euro statt angezeigter 20 Euro). Diesen Tarif können grundsätzlich alle Personen in Anspruch nehmen, die zum Impfzentrum in Wesel fahren.

Dazu Landrat Ingo Brohl: „Ich bin froh, dass dieses Angebot von den Unternehmen rechtzeitig vor dem Impfstart im Impfzentrum unterbreitet wird; ein gutes Zeichen, dass wir im Kreis Hand in Hand an der Bewältigung der Pandemie arbeiten.“

Personen mit einem Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen "aG" (außergewöhnliche Gehbehinderung), "Bl" (Blindheit) oder "H" (Hilflosigkeit) oder die eine Einstufung in den Pflegegrad 3, 4 oder 5 nachweisen, können sich die Fahrt zum Impfzentrum sogar ärztlicherseits verordnen lassen. Bei der Einstufung in den Pflegegrad 3 muss zugleich eine dauerhafte Beeinträchtigung der Mobilität vorliegen, die einen Bedarf an einer Beförderung zur Folge hat.

Schließlich besteht für alle Personen auch die Möglichkeit, Busse und Bahnen zu benutzen, sich per Mietwagen befördern zu lassen oder mit einem Privatfahrzeug zum Impfzentrum zu fahren bzw. sich fahren zu lassen.

Adresse Impfzentrum Wesel: Niederrheinhalle, An de Tent 1, 46485 Wesel

  • Parkplätze an der Rundsporthalle, An de Tent 11
  • ÖPNV: Haltestelle der Busse 79, 82 und 83 „Wesel Niederrheinhalle“
  • ca. 10 Minuten Fußweg vom Bahnhof Wesel

Unabhängig davon haben die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister des Kreises gemeinsam mit Landrat Ingo Brohl die Landesregierung NRW aufgefordert, landesweit für eine sichere und bezahlbare Beförderung zum Impfzentrum Sorge zu tragen.

Diese Forderung ans Land bleibt unverändert bestehen, genauso wie die nach einem mindestens einem weiteren Impfstandort im Süden des linksrheinischen Teils des Kreises Wesel.