23.03.2020: Zeitvertragsarbeiten: Sanitär- und Installationsarbeiten für den Kreis Wesel

Der Kreis Wesel vergibt im Rahmen einer beschränkten Ausschreibung Zeitvertragsarbeiten: Sanitär- und Installationsarbeiten.

Ausführungsfrist: 01.07.2020 – 30.06.2021 mit einmaliger Option auf Verlängerung

Die Vergabe erfolgt in zwei Lose aufgeteilt nach rechts- bzw. linksrheinisch gelegenen Liegenschaften mit folgenden geschätzten Jahreswerten:

            Los 1 rechtsrheinisch:        50.000,00 €

            Los 2 linksrheinisch:           30.000,00 €

Falls Sie an dieser Ausschreibung teilnehmen möchten, übersenden Sie mir bitte bis einschließlich 17.04.2020 ein kurzes Anschreiben mit folgenden Eignungsnachweisen:

  • drei Referenznachweise vergleichbarere Leistungen (nicht älter als fünf Kalenderjahre)

Diese beinhalten mindestens folgende Angaben: Ansprechpartner, Art der ausgeführten Leistung, Auftragssumme, Ausführungszeitraum, Kurzbeschreibung der Baumaßnahme sowie eine Bestätigung des Auftraggebers über die vertragsgemäße Ausführung der Leistung.

  • Anzahl der Arbeitskräfte

Angabe der in den letzten drei abgeschlossenen Kalenderjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte gegliedert nach Lohngruppen mit extra ausgewiesenem Leitungspersonal

  • Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug und Eintragung in der Handwerksrolle (Handwerkskarte) bzw. bei der Industrie- und Handelskammer
  • Angabe, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren beantragt bzw. eröffnet wurde bzw. ob sich Ihr Unternehmen in Liquidation befindet
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzsamtes bzw. Bescheinigungen in Steuersachen
  • Freistellungsbescheinigung nach § 48 EStG
  • qualifizierte Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft des zuständigen Versicherungsträgers mit Angabe der Lohnsummen

(Die aufgeführten Bescheinigungen und Nachweise dürfen nicht älter als sechs Monate gerechnet ab dem Tag dieser Bekanntmachung sein!)

Sollten die o.a. Erklärungen und Nachweise nicht vollständig eingereicht werden, ist eine Teilnahme am Vergabeverfahren ausgeschlossen. Fehlende oder fehlerhafte Nachweise werden durch den Auftraggeber nachgefordert.

Sie können Ihre Eignung durch Eintragung im Präqualifizierungsverzeichnis nachweisen. Benennen Sie mir dazu Ihre Zertifizierungsnummer.

Bitte richten Sie Ihre Interessensbekundung inklusive aufgeführter Eignungsnachweise bis einschließlich 17.04.2020 per Email an: joachim.hesseling@kreis-wesel.de

Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren wenden Sie sich bitte an folgende Ansprechpartnerin:

Frau Heumann, Zentrale Vergabestelle

Email: vergabe@kreis-wesel.de