„Zurück in die Zukunft 2030“ Wie wollen Frauen und Männer im Jahr 2030 im Kreis Wesel leben?

Titelbild der Zukunftskonferenz 2030

Wir schreiben das Jahr 2030!

Frauen und Männer erhalten im Kreis Wesel den gleichen Lohn für die gleiche Arbeit. Die Menschen fahren mit Car-Sharing Elektroautos. Der ÖPNV ist gut ausgestattet und das meist genutzte Verkehrsmittel, weil er gut getaktet ist. Die Städte im Kreis bieten ausreichend bezahlbaren Wohnraum an, der auch familien- und seniorengerecht ist. Schulen, Hochschulen und Kindergärten sind kostenfrei. Die Menschen sind glücklich und leben mit allen Kulturen friedlich miteinander. Das Gesundheitswesen ist gut aufgestellt. Die Pflege der Menschen ist sichergestellt und bezahlbar.

Eine Utopie?

Wir, der Arbeitskreis der Gleichstellungsstellen im Kreis Wesel, wollen mit dem Querschnitt der Gesellschaft, also mit Ihnen darüber diskutieren am:

Donnerstag, den 19.04.2018 im Ledigenheim Lohberg, Stollenstraße 1, 46537 Dinslaken

Von 18.00 Uhr – 22.00 Uhr moderiert von Sabine Heinrich (WDR / Frau TV)

Begrüßung: Landrat Dr. Ansgar Müller

Schlusswort: Diane Jägers (Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung)

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist notwendig.

Es werden Fotoaufnahmen gemacht. Mit der Anmeldung stimmen Sie der Verwendung im Rahmen einer Veröffentlichung durch den Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Wesel zu.

Anmeldung

Anmelden können Sie sich bereits bis zum 12.04.2018

per Mail: zukunftskonferenz@kreis-wesel.de oder bei der Stadt Dinslaken - Gleichstellungsstelle Tel. 02064-66469

Gleichstellungssymbol Veranstalterin: Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Wesel

 

Datum:Donnerstag, 19.04.2018
Uhrzeit:18.00 - 22.00 Uhr
Ort:Ledigenheim Lohberg, Stollenstraße 1, 46537 Dinslaken
Veranstalter:Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Wesel

Downloads