Ausstellung zum Thema „Europa“

In der Zeit vom 10. April bis zum 17. Mai 2019 wird im Foyer des Kreishauses in Wesel eine Ausstellung zum Thema „Europa“ zu sehen sein. Die Ausstellung zeigt unter anderem Beispiele zur EU-Förderung im Kreis Wesel.

Hier möchten wir ein Beispiel vorstellen:

Europa fördert das Wachstum der heimischen Eiche

 

Roll up zu Bodensaure Eichenwälder

Bodensaure Eichenwälder mit Mooren und Heiden in Wesel, Hamminkeln, Hünxe und Schermbeck für ein grünes und bürgernahes Europa

Dank der Hilfe von zahlreichen Freiwilligen aus der ganzen Welt konnte die Späte Traubenkirsche, die den Bestand heimischer Baum- und Tierarten entlang von Rhein und Lippe bedroht, aktiv zurückgedrängt werden. Junge Eichen, die in der Region eigentlich zuhause sind, haben dadurch wieder Platz erhalten. Das dahinterstehende Naturschutz-Großprojekt „Bodensaure Eichenwälder mit Mooren und Heiden“ hatte die Biologische Station im Kreis Wesel im Jahr 2012 ins Leben gerufen. Bis 2018 führte sie das Projekt gemeinsam mit dem Landesbetrieb Wald und Holz, dem Regionalverband Ruhr (RVR) und der Nordrhein-Westfalen-Stiftung durch.

Projektpartner:

Biologische Station im Kreis Wesel e.V., Landesbetrieb Wald und Holz, Regionalverband Ruhr (RVR), Nordrhein-Westfalen-Stiftung

Kontakt

Fachstelle Europa und nachhaltige Kreisentwicklung
Büro: Wesel, Reeser Landstraße 31

Links