Reiten

Reitkennzeichen

benötigt jeder, der im Wald oder in der freien Landschaft ausreitet. Sie werden bei der Unteren Naturschutzbehörde erteilt und gelten für das jeweilige Kalenderjahr. Interessante Informationen über das Reitwegenetz in der Umgebung bietet ein Reitwegeatlas, der das Reitwegenetz im Gebiet der Kreise Kleve und Wesel, in Teilen der Stadt Duisburg sowie in 3 angrenzenden niederländischen Provinzen beschreibt.

Entsprechende Anträge auf Erteilung von Reitkennzeichen sind im Zimmer 547 des Kreishauses Wesel und im Dienstleistungszentrum in Moers erhältlich bzw. können dort angefordert werden.

Reitergruppe

Ein Reitkennzeichen für die private Nutzung kostet zur Zeit 39,27 .

Jeder Reiter (oder gewerblicher Reiterhof) zahlt bei Erwerb der Reitplaketten jährlich eine Reitabgabe. Diese Reitabgabe wird von der Unteren Naturschutzbehörde an die Bezirksregierung Düsseldorf abgeführt, die sie für die Anlage und Instandsetzung der Reitwege im Lande Nordrhein-Westfalen zur Verfügung stellt.

Die Forstämter können bei der Unteren Naturschutzbehörde MIttel für die Instandsetzungen der Reitwege beantragen und nach Bewilligung durch die Bezirksregierung für die geplanten Ausbesserungsarbeiten abfordern.

Reitwege

Wollen Sie mit Ihrem Pferd, mit Ihrer Familie oder mit Freunden ein paar abwechslungsreiche, erholsame Tage verbringen ?
Dann bietet der Kreis Wesel das Richtige für Sie!

Der "typische" Niederrhein mit Kopfweiden und Morgennebel, Wiesen und Feldern, Wäldern mit prachtvollem alten Baumbestand, ausgedehnten Fluss- und Heidelandschaften und einer vielfältigen Tierwelt erwartet Sie und wird während des Rittes bestimmt auch für Sie zu einem herausragenden Ereignis.Zusätzlich finden Sie ein reiches, kulturhistorisches Erbe entlang des weitgespannten Reitwegenetzes.Diese Kombination verspricht ein zusätzliches, reizvolles Reiterlebnis.

Entlang der Reitrouten bieten Ihnen 65 Wanderreitstationen hochwertige Unterkunft, leckeres Essen und anderes mehr. Die Palette reicht vom Schlafen in duftendem Heu bis zu liebevoll restaurierten Gemäuern, und auch Ihr vierbeiniger Freund wird bestens versorgt.
Die Wanderreitstationen bieten Ihnen Erfahrung im Umgang mit Pferden, die die Stationsleiter und -leiterinnen mit dem "Sachkundenachweis in der Pferdehaltung" dokumentiert haben. Ihre Pferde werden unter Tierschutzgesichtspunkten nach den "Leitlinien für Pferdehaltungen" untergebracht.

Als erfahrene, aber auch weniger erfahrene Wanderreiter können Sie ab sofort mit den im Reitatlas "Grenzenlos Reiten in der Euregio Rhein-Waal" abgebildeten Reitrouten und den vielfältigen reiterlichen, naturräumlichen, gastronomischen und touristischen Hinweisen Ihre grenzenlose Route zusammenstellen.Die Route umfasst unter anderem die Reitwege in den Kreisen Wesel, Kleve und Teilen der Stadt Duisburg sowie die in drei angrenzenden niederländischen Provinzen. Auf 54 herausnehmbaren Karten ist die Wanderreitroute mit einer Länge von 1.300 Kilometern dargestellt.

Alles Wissenswerte bezüglich des Reitrechtes in Deutschland und den Niederlanden ist ebenfalls verständlich zusammengefasst.
Wer den Niederrhein zu Pferd erleben möchte, findet dazu hilfreiche Information auf den Seiten der Niederrhein Tourismus GmbH (s. unter "Links" auf dieser Seite)



Der Reitwegeatlas kann bei der Unteren Naturschutzbehörde im Kreishaus Wesel abgeholt oder telefonisch bzw. per E-Mail mit diesem Kontaktformular bestellt werden.

Gebühren:

15,24 : Bei Abholung
17,80 : Bei Zusendung



Hinweis:

Die untere Naturschutzbehörde hat mit Allgemeinverfügung vom 14.12.2017 gemäß § 58 Absatz 4 des Landesnaturschutzgesetzes NRW (LNatschG) das Reiten im Kreis Wesel auf die nach den Vorschriften der Straßenverkehrsordnung ausgewiesenen und gekennzeichneten Reitwege beschränkt.
Dies bedeutet, dass eine Freigabe auf "alle befestigten und naturfesten Fahrwege bzw. Waldwirtschaftswege", wie in § 58 Absatz 2 LNatschG beschrieben, im Kreis Wesel ausdrücklich nicht erfolgt ist.
Die Allgemeinverfügung nebst Kartenmaterial wurde im Amtsblatt des Kreises Wesel vom 20.12.2017 veröffentlicht.

Kontakt

Baudisch, Ute
Telefon: 0281 207-2547
Büro: Wesel, Reeser Landstraße 31, Zimmer 547
Schulz, Stephan
Telefon: 0281 207-3543
Büro: Wesel, Reeser Landstraße 31, Zimmer 543
van Hemert, Mareike
Telefon: 0281 207-2546
Büro: Wesel, Reeser Landstraße 31, Zimmer 546

Links