FAQ Wie bekommen die jeweiligen Personengruppen einen Impftermin?

Altersgruppen
weitere Personengruppen für weitere Terminbuchungsmöglichkeiten über die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein
Chronisch Kranke / Härtefälle
weitere Personengruppen

Personen ab Geburtsjahrgang 1951 und älter (Altersgruppen)
  • Termine für die Personen der Jahrgänge 1951 und älter, werden von der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNo) koordiniert, s.u.
  • im Impfzentrum werden nur Personen geimpft, die vorab einen konkreten Termin vereinbart haben

Die Terminvereinbarung mit der Kassenärztlichen Vereinigung kann auf zwei Wegen vorgenommen werden:

  1. kostenlose Rufnummer: 0800 116 117 01 (täglich von 08.00 Uhr bis 22 Uhr)
  2. online: termin.corona-impfung.nrw oder www.116117.de

Die Terminvergabe und -koordination der Impfungen für die Altersgruppen wird über die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNo) verwaltet. Sollten Fragen dazu aufkommen, richten Sie diese bitte an die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNo).

Weitere Personengruppen für weitere Terminbuchungsmöglichkeiten über die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein

Seit Donnerstag, dem 06.05.2021 können weitere Personengruppen einen Impftermin über das Buchungssystem der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNo) vereinbaren.

Dies betrifft folgende Gruppen:

  • Kontaktpersonen von Pflegebedürftigen und Schwangeren
  • Eltern von schwer erkrankten Minderjährigen (Vorerkrankung nach § 3 Abs.1 Nr.2 CoronaImpfV, Pfegebedürftigkeit ist nicht nachzuweisen)
  • Steuerfahnderinnen und Steuerfahnder
  • Beschäftigte im Lebensmittelhandel und in Drogeriemärkten (Personal mit unmittelbarem Kundenkontakt, dazu zählen auch Teilzeitbeschäftigte, Auszubildende und Minijobber)
  • Beschäftigte an weiterführenden Schulen (neben Lehrkräften auch weitere Beschäftigte, die regelmäßig in den genannten Einrichtungen tätig sind)
  • Beschäftigte im Justizvollzug mit Gefangenenkontakten
  • Gerichtsvollzieherinnen und Gerichtsvollzieher
  • Beschäftigte in den Servicebereichen der Gerichte und Justizbehörden, Richterinnen und Richter sowie Staatsanwältinnen und Staatsanwälte
  • Beschäftigte im Ambulanten Sozialen Dienst der Justiz

Ein Nachweis der Zugehörigkeit muss durch eine Bescheinigung (Kontaktpersonenbescheinigung, Kontaktpersonenbescheinigung U18 oder Arbeitgeberbescheinigung) beim Impftermin erbracht werden.

Hinweis für Kontaktpersonen: Impfberechtigte, die bereits einen Antrag bis zum 05.05.2021 bei der Kreisverwaltung Wesel gestellt haben, erhalten einen Impftermin über das Terminvergabesystem des Kreises Wesels und müssen keinen neuen Termin über die KVNo buchen.

Chronisch Kranke/ Härtefälle

Chronisch Kranke:

Seit Ende März kann auch Personen mit genau festgelegten Vorerkrankungen nach § 3 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. a - j und § 4 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. a - h der Corona-Impfverordnung auf Antrag ein Impfangebot gemacht werden.

Voraussetzung für eine Impfberechtigung ist das Vorliegen eines ärztlichen Attests der behandelnden Ärztinnen / Ärzte. Das Attest muss keine Diagnose aber mindestens die Priorisierung (Priorisierung nach § 3 oder § 4 CoronaImpfV) enthalten und mit Datum, Ort, Unterschrift und Praxisstempel versehen sein.

Impfberechtigte Personen nach § 3, Abs.1 Nr. 2 Buchst. a-j CoronImpfV mit "hoher Priorität" (Priorisierungsgruppe 2) sind Personen

  • mit Trisomie 21 oder einer Conterganschädigung,
  • nach einer Organtransplantation
  • mit einer Demenz oder mit einer geistigen Behinderung oder mit schwerer psychiatrischer Erkrankung, insbesondere bipolare Störung, Schizophrenie oder schwere Depression,
  • mit behandlungsbedürftigen Krebserkrankungen,
  • mit interstitieller Lungenerkrankung, COPD, Mukoviszidose oder einer anderen, ähnlich schweren chronischen Lungenerkrankung,
  • mit Muskeldystrophien oder vergleichbaren neuromuskulären Erkrankungen,
  • mit Diabetes mellitus mit Komplikationen,
  • mit Leberzirrhose oder einer anderen chronischen Lebererkrankung,
  • mit chronischer Nierenerkrankung,
  • mit Adipositas (Personen mit Body-Mass-Index über 40).

Der Antrag für Impfberechtigte dieses Personenkreises ist über die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNo) zu stellen:

  1. kostenlose Rufnummer: 0800 116 117 01 (täglich von 08.00 Uhr bis 22 Uhr)
  2. online: https://www.116117.de/de/index.php

unter der Rufnummer 0800 116 117 01 (täglich von 08.00 Uhr bis 22 Uhr) oder über folgenden Link zu stellen:

Impfberechtigte Personen nach § 4 Abs.1 Nr.2 mit "erhöhter Priorität" (Priorisierungsgruppe 3) sind Personen mit

 

  • behandlungsfreien in Remission befindlichen Krebserkrankungen,
  • Immundefizienz oder HIV-Infektion, Autoimmunerkrankungen oder rheumatologische Erkrankungen,
  • einer Herzinsuffizienz, Arrhythmie, einem Vorhofflimmern, einer koronaren Herzkrankheit oder arterieller Hypertonie,
  • zerebrovaskulären Erkrankungen, Apoplex oder einer anderen chronischen neurologischen Erkrankung,
  • Asthma bronchiale,
  • chronisch entzündlicher Darmerkrankung,
  • Diabetes mellitus ohne Komplikationen,
  • Adipositas (Personen mit Body-Mass-Index über 30).

Der Antrag auf Impfpriorisierung für die Corona-Schutzimpfung dieses Personenkreises kann über das Formular
"Antrag auf Priorisierung für eine Corona-Schutzimpfung aus med. Gründen gem. § 4 Abs. 1 Nr.2 Buchst. a-h "
gestellt werden. Im Laufe des Ausfüllprozesses über das Formular muss dann das ärztliche Attest als Nachweis für die Impfberechtigung hochgeladen werden.

Hinweis:

Die Bearbeitung der beim Kreis Wesel eingehenden Anträge richtet sich an die bundeseinheitlich festgelegte Impfreihenfolge.
Sobald die Terminvergabe für die Priorisierungsgruppe 2 abgeschlossen ist und die Terminvergabe für diesen Personenkreis durch Erlass geöffnet wird, erhalten Sie unaufgefordert Ihr Impfangebot.

Da das Antragsaufkommen sehr hoch ist, bitten wir Sie sich bezüglich einer Rückmeldung zu gedulden und von Anfragen zu Ihrem Antragsstatus abzusehen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Alternativ können Sie sich an Ihren Hausarzt wenden.

 

Härtefälle

Seit dem 25.02.2021 kann auch Menschen mit Vorerkrankungen, die sich in der Liste der Personen nach § 3 Abs. 1 Nr. 2 mit "hoher Priorität" oder nach § 4 Abs. 1 Nr. 2 mit "erhöhter Priorität" der Corona-Impfverordnung nicht wiederfinden, auf Antrag ein Impfangebot gemacht werden.
Diese Einzelfallentscheidungen kommen nur für Härtefälle, also für Personen infrage, bei denen nach individueller ärztlicher Beurteilung aufgrund besonderer Umstände ein sehr hohes oder hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus besteht.
(Dies kann beispielsweise für Menschen gelten, die aufgrund einer unmittelbar anstehenden Chemotherapie ihre Impfberechtigung prüfen lassen wollen.)
Antragsberechtigte Personen mit Erstwohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthaltsort im Kreis Wesel können aufgrund der individuellen ärztlichen Beurteilung mit folgendem Formular
"Antrag auf Priorisierung für eine Corona-Schutzimpfung aus medizinischen Gründen nach individueller Ärztlicher Beurteilung nach § 3 und § 4 der Corona-Impfverordnung"
einen Antrag auf Impfpriorisierung für die Corona-Schutzimpfung stellen. Grundvoraussetzung ist das Vorliegen eines qualifizierten ärztlichen Zeugnisses.

Weitere Personengruppen

Das Bundesgesundheitsministerium hat eine bundeseinheitliche Impfreihenfolge der Bevölkerung festgelegt. Der derzeit impfberechtigte Personenkreis wird außerdem durch Erlasse des Landes NRW näher bestimmt.

  • Für bestimmte Personenkreise hat das Impfzentrum des Kreises Wesel direkt Kontakt mit den betreffenden Einrichtungen/ Unternehmen hergestellt und Impfangebote unterbreitet.
  • Impfberechtigte Personen, die von den Einrichtungen/Unternehmen bisher nicht gemeldet worden sind, und zu einer der genannten Berufsgruppen nach § 2 und § 3 der CoronaImpfV (Priorisierungsgruppe 1 und 2) gehören, können sich über nachfolgendes Formular registrieren und bekommen dann sobald wie möglich ein Impfangebot.

Formular: Meldung für einen Impftermin

Eine Übersicht der impfberechtigten Personenkreise sowie die Sachstände zu den Personenkreisen, denen aktuell ein Impfangebot unterbreitet werden kann bzw. wurde, steht unter Downloads über die "Impfgruppenmatrix" zur Verfügung.

Zurück zur Hauptseite

Downloads