Ausbildung in Teilzeit

Programm: Teilzeitberufsausbildung: Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen (TEP)

Junge Menschen mit Familienverantwortung haben oft besonders schwer, ihren Wunsch nach einer Berufsausbildung in die Tat umzusetzen. Eine Ausbildung in Teilzeit bietet Müttern und Vätern deshalb neue Wege, um erfolgreich in den Beruf einzusteigen.

Damit (Teilzeit)Ausbildung junger Menschen mit Familienverantwortung besser gelingen kann, hat das NRW-Arbeitsministerium das Programm „Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen“ (TEP) aufgelegt.

TEP unterstützt Menschen mit Familienverantwortung, vor allem junge Mütter (und Väter), bei der Suche nach einem betrieblichen Ausbildungsplatz in Teilzeit und gibt Hilfestellung, um Familie und Ausbildung zu vereinbaren. Die Teilnehmenden werden gecoacht, qualifiziert und beruflich vorbereitet und während der ersten Ausbildungsmonate individuell begleitet. Auch die ausbildenden Betriebe werden darin beraten, eine Ausbildung in Teilzeit zu vereinbaren und umzusetzen.

Kontakt

Rose, Ulrich
Telefon: 0281 207-3017 oder 02841 9999-6919
Büro: Moers, Genender Platz 1

Links