Breitbandkoordination im Kreis Wesel

Nachdem die Kreisverwaltung viele Jahre eine proaktive Rolle bei der Weiterentwicklung des digitalen Infrastrukturausbaus geleistet und die kreisangehörigen Kommunen unterstützt hat, übernimmt diese Funktion für die nächsten drei Jahre die HSB Media GmbH, in persona Herr Karl Hofmann.

Kontakt:
HSB-Media GmbH
Auf der Worth 6
53934 Nordkirchen
Homepage: www.hsb-media.com

 

Portrait Karl Hofmann

Karl Hofmann
Mobil: +49 (0) 1759302711
Tel.: +49 (0) 2596 52999 87
Fax.: +49 (0) 2596 52999 86
Mail: kh@hsb-media.com

Zielsetzung und Förderung

Mit den bestehenden Förderprogrammen durch Bund und Land und einem 10 %igen kommunalen Eigenanteil erhalten die Kommunen die Möglichkeit, weite Teile ihrer bisher als unterversorgt geltenden Gebiete (so genannten weißen Flecken), die bisher nicht durch einen eigenwirtschaftlichen Ausbau durch die bestehenden Netzbetreiber erschlossen werden konnten, breitbandtechnisch zu erschließen. Fördermittel müssen aber wirtschaftlich sinnvoll eingesetzt werden, unter Beachtung der nationalen wie EU-Wettbewerbsregeln. Bis zum Jahr 2018 soll damit möglichst eine einheitliche Grundversorgung von mindestens 50 Mbit/s für 85 % aller Haushalte geschaffen werden. Die darüber hinaus gehenden Breitbandziele unterliegen noch weitgehend der Willensbildung der beteiligen nationalen sowie EU-Gremien. Breitbandkoordination endet deshalb nicht bei einer zufriedenstellenden Prozentmarke oder gar bei 50 Mbit/s, sondern erst nach Erreichung einer 100 Prozentversorgung mit dem Ziel der so genannten Gigabitgesellschaft.

Hintergrundinfos

Viele der heute noch ungelösten Fragen unserer täglichen Lebensführung werden durch den enormen Kostendruck nur mit technischen Hilfsmitteln zu lösen sein. Stichworte sind Themen wie Telemedizin, lebenslanges Lernen, Energie, Verkehr und Industrie 4.0, kein Bereich ist davon ausgenommen. Der hierfür notwendige Datentransfer wird unbekannte Ausmaße annehmen und die bestehenden Breitbandnetze vor große Herausforderungen stellen. Die Integration der Sprachdienste in das IP-basierte Netz bis zum Ende des Jahres 2018 stellt ebenfalls eine große Herausforderung dar. Die Bedeutung des Internet und das damit für dieses Medium notwendige Breitbandnetzes ist heute unstrittig eines der wichtigsten Themen für unser aller Leben.

Aber die Breitbandversorgung ist keine staatliche Aufgabe wie Straßenbau, Wasser und Abwasser oder Strom. Es gibt keinen allgemeinen, einheitlichen Anspruch auf eine bestimmte Leistung. Vielmehr herrschen hier seit 1996 das Wettbewerbsrecht und die Regie des „eigenwirtschaftlichen Ausbaus" durch Netzbetreiber.

Trotzdem strebt der Kreis Wesel mit seiner Fürsorge für die Bürger und Industrie schon seit Jahren durch seine proaktive Rolle nach einer möglichst einheitlichen Breitbandentwicklung für die kreisangehörigen Kommunen. Auf Grund eines NRW-Förderprogramms für Landkreise wurde ab 1. Juni 2017, die Funktion einer Breitbandkoordination Kreis Wesel an das Unternehmen HSB-Media GmbH extern vergeben. Die grundsätzliche Zielsetzung und Aufgabenstellung dieser Funktion ist es, ein einheitliches Netzkonzept (NGA-Netz *1) für die Breitband-Infrastruktur im Kreisgebiet Wesel zu erarbeiten und den Netzausbau voranzutreiben. Der Breitbandkoordinator soll dabei Motor des Prozesses und Ansprechperson für alle relevanten Beteiligten aber auch für die Bürger sein.

*1) Zitat aus Wikipedia
Next Generation Network (NGN), auch Next Generation Access Network (NGA-Netz), bezeichnet in der Telekommunikation die Netzwerktechnologie, welche traditionelle leitungsvermittelnde Telekommunikationsnetze wie Kabelfernsehnetze, Mobilfunknetze usw. durch eine einheitliche paket-vermittelnde Netzinfrastruktur und -architektur ersetzt und zu den älteren Telekommunikationsnetzen kompatibel ist. Die Bezeichnung NGN/NGA wird auch (stark vereinfachend) als Schlagwort für die derzeit erfolgende Umstellung der bestehenden Telekommunikationsnetze auf Internet-Protokoll-Technologie (IP) benutzt, da das Internetprotokoll die vorherrschende Wahl zur Implementierung
von paketvermittelnden Netzen ist.

Kontakt

Düchting, Michael
Telefon: 0281 207-2024
Büro: Wesel, Reeser Landstraße 31, Zimmer 024

Downloads