Unternehmen und Familie

Verkehrsschild Vereinbarkeit Familie - Beruf Frau mit Kindern im Homeoffice

Jetzt erst recht! Familienfreundlichkeit in der Corona-Krise

Von jetzt auf gleich hat das Corona-Virus das gesamte (Arbeits-)Leben verändert. Trotz Lockerungen in den unterschiedlichsten Lebens- und Arbeitsbereichen, wird es noch lange dauern, bis wieder Normalität eingekehrt ist. Für wie lange, weiß zur Zeit niemand. Welchen Einfluss die Pandemie perspektivisch auf die Unternehmenskultur und die Arbeitswelt haben wird, ist ebenfalls nicht absehbar.

Eine Toolbox auf der Webseite des bundesweiten Unternehmensnetzwerkes Erfolgsfaktor Familie gibt Ihnen Anregungen und Informationen, wie Sie die Herausforderungen rund um das Thema Vereinbarkeit in der Krise angehen und mit Ihren Beschäftigten kommunizieren können. Hier finden Sie Antworten auf aktuelle Fragen und Praxisbeispiele, die beschreiben, wie Sie die aktuelle Situation meistern. Unternehmensnetzwerk Erfolgsfaktor-Familie.

In der aktuellen Studie (September 2020) der Prognos AG "Neue Chancen für Vereinbarkeit! Wie Unternehmen und Familie der Corona-Krise erfolgreich begegnen." können Sie nachlesen, welche immense betriebswirtschaftliche Bedeutung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zukommt. und dass eine verlässliche  Kinderbetreuung ein zentraler Faktor für die Produktivität der Unternehmen ist. Zudem zeigen die Ergebnisse, wie Eltern die Kommunikation im Unternehmen wahrgenommen und wie Unternehmen eine aktive Vaterschaft unterstützt haben.

Unternehmen leisten mit einer lebensphasen- und familienorientierten Personalpolitik einen Beitrag zur Fachkräftesicherung.

Jedes Unternehmen, jede Verwaltung hat das Ziel, wirtschaftlich erfolgreich zu sein und die Aufgabe, sich den Herausforderungen der demografischen Entwicklung zu stellen. Es wird immer wichtiger, vorhandenes Personal zu binden und die Beschäftigungsfähigkeit sicherzustellen. Arbeitgeber und Personalverantwortliche stehen vor der Aufgabe, den Geschäftsalltag mit den Bedürfnissen ihrer Beschäftigten in Einklang zu bringen.

Eine lebensphasen- und familienorientierte Unternehmenskultur mit familienbewusster Führungskompetenz und Personalpolitik setzen dazu den Rahmen:

  • flexible Arbeitszeitregelungen und Arbeitsplatzorganisation
  • offene Informations- und Kommunikationspolitik
  • demografiefeste Personalentwicklung
  • konkrete Serviceleistungen für Familien

Beschäftigte bringen Berufstätigkeit, Privat- und Familienleben in eine gute Balance.

Zufriedenheit am Arbeitsplatz führt zur Zufriedenheit im Privat- bzw. Familienleben. Umgekehrt kann in der Freizeit und Familie Kraft und Energie für die Arbeit getankt werden. Ausreichend Zeit für das Privat- und Familienleben zu haben sowie erfolgreich und zufrieden den Beruf auszuüben, ist wünschenswert. Gleichwohl ist es nicht einfach, hier eine Balance zu finden. Der Anspruch oder die Notwendigkeit, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen, erfordert von allen Beteiligten Kompromisse einzugehen. 

Personalvertretungen schließen Dienstvereinbarungen zu familienfreundlichen Arbeitsbedingungen.

Das Betriebsverfassungsgesetz ruft ausdrücklich dazu auf, die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit zu fördern [§80 (1) 2b]. Es stehen Bundes- und Landesgesetze zur Verfügung, die verpflichtende Ziele festlegen, die von Seiten der Geschäftsführung und Verwaltungsleitung zu berücksichtigen sind und über deren Einhaltung die Personalvertretungen wachen.

Kontakt

Seibel, Monika
Telefon: 0281 207-2201
Büro: Wesel, Reeser Landstraße 31, Zimmer 101

Links