Hilfen und Unterstützung bei psychischen Erkrankungen

Logo Bündnis gegen Depression im Kreis Wesel / ©Kreis Wesel
Bündnis gegen Depression im Kreis Wesel

Bei Menschen, die eine längere Zeit niedergeschlagen, antriebslos oder müde sind, kann es sich um eine kurzzeitige Verstimmung handeln - aber auch um eine Depression. Eine Depression ist eine psychische Erkrankung, die gut behandelt werden kann.

Im Faltblatt „Depression - kann jeden treffen" können sich Bürgerinnen und Bürger gezielt über die Erkrankung informieren: Welche Symptome und Warnzeichen gibt es? Wo finde ich als Betroffener und Angehöriger Rat und Hilfe im Kreis Wesel? Es wurde vom „Bündnis gegen Depression im Kreis Wesel" erarbeitet.

Drei Botschaften stehen dabei im Mittelpunkt:

  • Depression kann jeden treffen
  • Depression hat viele Gesichter
  • Depression ist behandelbar

Das kostenlose Angebot der „Erfahrungsgruppen für Menschen mit Depression" richtet sich an Betroffene, die die Wartezeit auf eine geeignete Behandlung oder Unterstützung überbrücken möchten. Es gibt hier die Möglichkeit, sich unter Moderation einer erfahrenen Fachkraft mit der Erkrankung auseinanderzusetzen, sich über den Umgang mit dieser auszutauschen und auch etwas über die Depression sowie ihre Behandlungsmöglichkeiten zu erfahren.

Die als Download bereit gestellten Informationen können von Interessierten auch in größerer Anzahl bei der auf dieser Seite angegebenen Kontaktperson bestellt werden.

Selbsthilfe im Kreis Wesel

Selbsthilfegruppen sind freiwillige Zusammenschlüsse von Menschen, die sich mit der gemeinsamen Bewältigung von Krankheiten, psychischen oder sozialen Problemen auseinandersetzen, von denen sie selbst oder als Angehörige betroffen sind. Selbstbestimmung und Selbstverantwortung prägen das Gruppenleben.

Selbsthilfegruppen sind kein Ersatz für medizinische, medikamentöse oder therapeutische Behandlungen. Sie bilden jedoch eine sinnvolle Ergänzung, um eine adäquaten Umgang mit der eigenen Erkrankung oder des Problems zu finden.

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle ist die zentrale Anlaufstelle für alle Fragen zur Selbsthilfe im Kreis Wesel. Sie bietet Beratung, Unterstützung und Information für interessierte Bürgerinnen und Bürger, Selbsthilfegruppen und Fachleute aus dem Gesundheits- und Sozialbereich.

Zu den Aufgaben der Selbsthilfe-Kontaktstelle zählen:

  1. Information über Selbsthilfe und Selbsthilfegruppen
  2. Vermittlung in bestehende Gruppen
  3. Verweis auf professionelle Hilfsangebote in der Region
  4. Unterstützung bei der Gründung einer neuen Selbsthilfegruppe
  5. Beratung von Selbsthilfegruppen bei organisatorischen Fragen und Gruppenkonflikten
  6. Kooperation mit Fachleuten aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich
  7. Werbung für Selbsthilfe und Selbsthilfegruppen in der Öffentlichkeit

Die Angebote sind kostenlos, unabhängig und kompetent - wir freuen uns auf alle Interessierten!

Kontakt

Der Paritätische Kreisgruppe Wesel
Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Wesel

Hanns-Albeck-Platz 2
47441 Moers

Telefon: 02841 90 00 16
Telefax: 02841 90 00 20
E-Mail: 
selbsthilfe-wesel@paritaet-nrw.org

Die Sprechzeiten in Moers und Wesel entnehmen Sie bitte der Homepage:
www.selbsthilfe-wesel.de

Kontakt

Ines Leuchtenberg
Gesundheitswesen, Psychiatriekoordination
Telefon 02841 202-1512
E-Mail E-Mail senden